Lichtblicke

Für viele Menschen ist die frei[  ]raum-Vision in Trier ein Lichtblick, der Offenheit ausstrahlt, der zu einem "Wohnzimmer in der Stadt" werden könnte, der ermöglicht, der vernetzt, der zu einer Pause einlädt, der den Blick weitet...
Auch der SWR findet, dass unser frei[  ]raum-Projekt ein Lichtblick ist und hat in der Landesschau vom 26. März darüber berichtet. Wir sind begeistert von dem schönen Beitrag und können nur empfehlen immer wieder nach Lichtblicken Ausschau zu halten...

Den frei[ ]raum-Beitrag können sie hier aufrufen.

 

Hoffnungszeichen...

Wenn mir ein Lächeln entgegen strahlt...
Wenn die Sonne scheint...
Wenn sich Kreativität entwickelt...
Wenn ich einen Spaziergang durch die Natur mache...
Wenn sich Neues zeigt...
Wenn Begeisterung überschwappt...
Wenn ich nur für mich eine Tasse Tee/ Kaffee genießen kann...
Wenn die Sonne in mein Gesicht scheint...
Wenn ich Dankbarkeit spüre...
Wenn Verbundenheit trotz Abstandsregeln greifbar ist...
Wenn...

Was sind eigentlich meine Hoffnungszeichen im Laufe eines Tages? 

In dieser und der nächsten Woche hatten wir den Plan, mit kleinen grünen Sträußen, die wir an der "Bühne" verschenken wollten, diese Frage wach zu halten. Persönlich ist es uns nun leider nicht möglich und dennoch "schenken" wir allen nur für heute die Frage: "Was sind eigentlich meine Hoffnungszeichen?" 
Vielleicht "bindet" sich im laufe des Tages (oder sogar in der ganzen nächsten Woche) ein ganz persönlicher Strauß mit Hoffnungszeichen.

frei[  ]raum findet sich...

Heute haben wir die Installation in der "Bühne" (Kaiserstraße/ Südallee, Ecke Neustraße) gestaltet. Bis zum 30. März 2021 werden wir diesen frei[  ]raum Stück für Stück "öffnen" und wir hoffen, dass die Ausstellung inspiriert, sich von den persönlichen frei[  ]räumen finden zu lassen...
Wenn es möglich ist, werden wir uns den frei[  ]raum nehmen und an folgenden Tagen auch vor Ort sein:

  • Donnerstag, 18.03.2021, 11.00 - 15.00 Uhr

Weiter Infos finden Sie weiter unten und hier.

Entdecke frei[ ]raum...

Vom 27. Februar bis 30. März wird eine Installation der besonderen Art in der „Bühne“ (Kaiserstraße/ Südallee, Ecke Neustraße) zu sehen sein, die inspirieren möchte, Freiräume mitten im Alltag zu entdecken.

Möglich ist das einfach im Vorbeigehen, im Anhalten und Betrachten oder an bestimmten Tagen auch durch kleine Aktionen der Initiatorengruppe mit Gelegenheit zu Begegnung und Austausch.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Gute Worte...

Am Aschermittwoch wurden an verschiedenen Orten in der Stadt gute Worte (Segen) zum Mitnehmen ausgehängt. Segen für sich selbst und zum Verschenken...

40 Tage frei[  ]raum...

Sechs Briefe laden ein, dem Zeit einzuräumen, was uns im Leben aufstehen lässt und frei[ ]raum für das Leben gibt. 

Darin finden Sie für sich oder für ihre Familie jeweils eine Textkarte, eine kreative Idee und einen Impuls für die Woche, die helfen wollen den Blick zu weiten und frei[ ]räume zu entdecken. 

Das trägt...

Vor und nach Ostern und im Advent 2020 haben wir jeweils eine Mailstafette initiiert. Ganz unterschiedliche Menschen haben uns ihre "tragende" Momente und Ideen zukommen lassen, die mit allen Interessierten Tag für Tag geteilt wurden. Hier ein paar Reaktionen auf diese Idee:
"Mich freut es, einen Mutmacher geschenkt zu bekommen (einen Text, ein Bild, ein Video, ein Lied,..), der mir einen neuen - meist frohmachenden - Blick auf die derzeitige Krisensituation ermöglicht. Faszinierend dabei ist die Kreativität, Einzigartigkeit, Originalität jedes einzelnen Beitrags, und damit jedes einzelnen Menschen, der ihn verfasst hat. Manchmal entsteht eine Art Gespräch, wenn Beiträge aufgegriffen und von anderen beantwortet, ergänzt oder weiterentwickelt werden."
"Mich berührt, wie jeder Einzelne aus der Gruppe mit der Krise umgeht, der eine eher auf kreative Weise, die andere handwerklich, wieder andere auf musikalische Art, manche auf spirituelle Weise, wieder andere finden Ermutigendes im Internet...."
"Ohne die anderen Mitglieder alle zu kennen, entsteht dennoch eine Art Gemeinschaft, deren Mitglieder einander mit ihren Fähigkeiten durch diese Zeit hindurch tragen."